FUTTERMITTELIMPORTE STEHEN ZU UNRECHT AM PRANGER

Hohe Standards gibt es nicht zum Nulltarif. Kreise wie die Initianten der Trinkwasserinitiative üben unentwegt Kritik am Import von Futtermitteln. Dabei verkennen sie die Komplexität der Zusammenhänge zwischen Futtermittelbeschaffung, Düngung und der Ermöglichung der weltweit höchsten Tierschutzstandards bei der Nutztierhaltung in der Schweiz.
Persönlich
«Ich unterstütze Unternehmen wie die Egli Mühlen, die eine faire Preisbildung haben und nicht auf Aktionen setzen.»
Peter Anderhub, Anderhub Schweinezucht Muri, www.anderhub-schweine.com

ENERGIEEFFIZIENZ BEI DER EGLI-MÜHLEN AG

Grosse Sorgfalt bei der Wahl des Transportmittels, modernste Abgastechnologie beim eigenen Fuhrpark, Gas statt Öl in den Produktionsanlagen. Egli Mühlen denkt und handelt umweltbewusst – und bleibt dran.

SOJA NETZWERK ZIEHT POSITIVE BILANZ

Vor zehn Jahren war die Egli-Mühlen AG als Gründungsmitglied aktiv dabei. Nun zeigt eine Studie, dass die Massnahmen des Soja Netzwerks positive Wirkung haben. Auf dieser Erfolgsbasis ist geplant, die Grundlagen für die nachhaltige Beschaffung von anderen Futtermittelkomponenten zu erarbeiten.

eiFood

Die technologische Revolution für Legehennenfutter. Einzigartig, sicher und artgerecht. eiFood, entwickelt für Profis, unterstützt das Leistungspotenzial und steigert die Wirtschaftlichkeit.

EGLI-FUTTER FÜR BESSERE LUFT UND GESÜNDERE TIERE

Als erster Mischfutterhersteller der Schweiz hat die Egli Mühlen AG ein stickstoff­reduziertes Futterprogramm für Ferkelproduzenten entwickelt. Es ermöglicht Schweinezüchtern, die Zielsetzungen des Bundesamtes für Landwirtschaft zur Senkung der Ammoniakemissionen zu erfüllen.