Faszination Alp

Seit 32 Jahren geht Erich von Atzigen aus Alpnach OW als Älpler mit seinen Kühen und Rindern auf die «Vordere Chretzen» am Pilatus «z Alp». Seine Begeisterung für das Älplerleben reicht aber noch viel länger zurück. Was macht denn die Faszination «Alp» aus? Wie hat sich das «z Alp fahren» verändert, und welche Herausforderungen sind zukünftig zu bewältigen? Der Egli Fokus wollte es genau wissen und hat bei Erich von Atzigen und seiner Frau Anita nachgefragt.
Persönlich
«Die persönliche Beziehung zu unserem Futterlieferanten ist uns wichtig. Wir schätzen die Arbeit vom ganzen Egli-Mühlen-Team sehr.»
Peter Kaufmann mit Tochter Sonja, Ziegenzucht, Nebikon

Der Jäger als Retter

Philipp Rölli arbeitet bei der Egli-Mühlen AG im Unterhalt und schaut, dass alle Maschinen und Geräte einwandfrei funktionieren. Von Mitte April bis Ende Juni ist der leidenschaftliche Jäger in seiner Freizeit unzählige Stunden mit seiner Partnerin Sabrina Bloch unterwegs. Sie bewahren Rehkitze mit Drohne und…

Begeisterung & Eigenständigkeit

Neben einem Schweinestall besitzt Andreas Kurmann aus Willisau noch einen anderen Stall, einen Rennstall nämlich, genauer gesagt das «Strüby Sting» Biketeam. Über seine Erfolgsrezepte als Teamchef und als Schweineproduzent ist er dem Egli Fokus Red und Antwort gestanden.

Öffentlichkeitsarbeit ist sauwichtig

Nik, ein Stadtkind aus Zürich, hat mit der Landwirtschaft nichts am Hut. Während der Corona-Zeit bekam er Lust, der Frage nachzugehen, woher denn das Schweinsschnitzel aus dem Supermarkt tatsächlich kommt.

Das Schweizer Handelstor zur Welt

6 Millionen Tonnen Güter und über 100 000 Container werden in den drei Hafenteilen Basel- Kleinhüningen, Birsfelden und Muttenz jährlich umgeschlagen. Jeder dritte Liter Mineralöl und jeder vierte Container werden über die Rheinhafenterminals abgewickelt.